Menu icon.png

DIESER HIMMEL ZUM BEISPIEL

Ein Theaterstück aus Gedichten von Raymond Carver

Auf einer Drehbühne: Federico Dimitri und Noce Noseda

mit vielen, auf Deutsch noch nie veröffentlichten Gedichten

Raymond Carvers (USA 1938-88)

 

Regie: Elisa Canessa 

 

Ein Konzentrat aus kompakter Leichtigkeit und leuchtender Poesie.

sipario.it

 

Gewaltige emotionale Intensität

und komisch groteske Szenen

widerspiegeln die Wechselhaftigkeit der Existenz.

milanoteatri.it

Minimalistisch und  vieldeutig.

Eine Metapher auf uns alle, die wir versuchen,

das Beste aus dem Ganzen zu machen.

thurgaukultur.ch

Zweifellos eine Theaterkreation von gehöriger Potenz.

R. Francabandera

Aus diesem Gewirr, gespalten und dissonant, entsteht in ihrer ganzen Schönheit die Poesie

wie Lichtstrahlen, die sich einen Weg zwischen dunklen Wolkendecken verschaffen.

scenecontemporanee.it

 

Sie füllen die Bühne aus, interpretieren Carvers Gedichte und die Geschichte dazwischen mit einer wunderbaren Intensität

und Kraft, die einen mitreisst und unweigerlich nach den Parallelen im eigenen Leben suchen lässt.

Thurgauerzeitung

 

Die Worte bestimmen die Handlung nicht, sowie die Handlung jene nicht evoziert. Es handelt sich um einen szenischen Mechanismus, durch welchen sich Worte und Handlung gegenseitig potenzieren, aus welchem sie sich verbreiten und der die Bedeutung ihres Zusammenspiels aufblühen lässt. 

E. Pastore